GAMING INFLUENCERIN: RosieRiver

RosieRiver, auch bekannt als Roosa, ist gebürtige Finnin, 27 Jahre jung und seid 5 Jahren profissionelle streamerin. In ihrem Interview erzählt uns Rosie, dass sie sich, seid sie denken kann als Nerd sieht. Gaming war schon immer ein wichtiger Teil ihres Lebens. Heute spielt sie Videospiele auf Twitch.tv, vor einem riesen Publikum von über 100.000 treuen Abonnenten. Währen wir im Showroom der App eine bombastische Boutique für Rosie erstellt haben, haben wir ihr ein paar Fragen zu ihrer Person und ihrem Erfolg gestellt.

Kannst du uns einwenig über dich erzählen und was du genau machst?


Streaming bedeutet für mich, Spiele zu spielen und Zeit mit meinen Freunden und Community zu verbringen. Ein großer Teil meines Jobs besteht darin zu verschiednenen Events auf der ganzen Welt zu reisen. Meine Community betseht aus den lustigsten, liebevollsten Menschen die mir je begegnet sind. Ich habe mir schon immer Ziele gesetzt und mich eifrig drum bemüht sie zu erreichen. Dieses Jahr ist das Ziel, mich aus meiner Komfortzone als gamerin in meinem Gamer-Zimmer, rauszubewegen und mich mehr zu öffnen, offen über mich selbst und die Gamer-Industrie zu sprechen. Als Nerd bin ich es gewohnt, dass Menschen mich komisch oder verwirt anschauen. Jetzt wir jedoch, der Job von dem vor 5 Jahren noch viele glaubten es sei komisch, dass ich ihn ausübe, gefühlt als einer der coolsten Jobs auf Erden angesehen. Die Sicht auf Streaming wie auch die Meinung zum Thema Gaming hat sich bei den meisten stark verändert und darüber bin ich echt froh.

Für mich hat mein Style beim Streamen und auf Events schon immer eine große Rolle gespielt und ist für mich Teil meines Jobs. Ich habe einen komplett separaten Raum mit Kleidung und Accessoires, in dem ich mich von Roosa in Rosie verwandle. Ich liebe es mich jeden Tag in Schale zu werfen. Von schicken Looks mit langen Extensions über übergroße Hoodies und „messy buns“. Mein Style verät meinen Zuschauern mit welcher Stimmung wir uns an dem Tag in den Spielen bewegen. An manchen Tagen geben wir richtig gas bei FPS Games und an anderen Tagen spielen wir ganz entspannt ein paar Community Games.“

Wie kam es dazu, dass du auf Twich so bekannt wurdest?


,,Ich glaube, dass meine Persönlichkeit schon immer gut zum Streamen gepasst hat. Ich vergleiche das Streamen gerne damit, ein Event in meinem Wohnzimmer zu veranstalten, nur das ich meine Events halt im Internet veranstallte. Im echten Leben liebe ich es auch Geburtstage und nette Zusammenkommen zu veranstallten. Ich war schon immer ein optimistischer Mensch und ich glaube das schätzen meine Zuschauer an mir. Das Streamen ist für mich ein Vollzeit Job, das bedeutet, ich habe „normale“ Arbeitszeiten, jedoch meistens etwas mehr als das. Zum jetztigen Zeitpunkt würde ich sagen, dass ich eine 60 Stunden woche habe. Ich habe einen Zeitplan an welchen Tagen und zu welcher Zeit ich auf Twich live gehe.

Man muss kreativ und konsequent sein mit seinem Content. Wie in jedem anderem Job auch, kannst du dich nict einfach entschließen mal nicht auf Arbeit zu gehen wenn dir nicht danach ist und ich denke, dass diese Einstellung auch ein Faktor ist, der mich so weit gebracht hat. Ich fühle mich nach dem Streamen immer so viel besser als davor. Das Streaming und meine Communitydurch so manch eine Lebensveränderung und schwere Verlusste geholfen.“

Kannst du uns kurz deinen Style beschreiben?


,,Das hängt wirklich immer von meiner Stimmung ab, aber im großen und ganzen würde ich sagen ist mein Style in letzter Zeit eher Urban und Unisex geprägt. Ich Trade gerene Herrenmode und kombiniere sie mit schönem Make-up, verzierten Nägeln und frisiertem Haar.

Wer ist deine Style Ikone und warum?


Kim Duong / @blvckd0pe ist einer meiner Instagram accounts, den ich sehr inspirierend finde.@

Was sind momentan deine Lieblingsmarken?


Ich habe nicht unbedingt eine Lieblingsmarke, aber die meisten Hoodies die ich besitze sind von einer Marke Namens Blackdope.

Was verkaufts du in deiner Zadaa Boutique? Gibt es eine lustige/traurige/romantische Geschichte hinter eines der Artikel? Erzähl uns davon.


,,Ich verkaufe Kleidungsstücke die ich selbst nicht ehr trag und auch um in meinem Kleiderschrank wieder Platz für Neues zu schaffen. Ich ändere meinen Style recht häufig und kaufe auch oft Kleidung für einen besonderen Anlass, Event oder Fotoshooting. Die meisten dieser Kleider hae ich maximal 5 Mal getragen. Ich achte sehr auf meine Kleidung und sie ist ein wichtiger Teil meines Alltags. Ich verkaufe auch einiges aus meiner gaming Rüstung wie Tastaturen, Kopfhörer oder andere elektronische Geräte wie meine Canon EOS 77D die ich noch nie benuzt habe.

Hast du deiner Zadaa Secondhand Mode Community etwas zu sagen?


Ich habe es schon immer geliebt, meine örtlichen Flohärkte zu durschtöbern und einpaar Schätze zu finden. Ich bin begeistert, dass es dafür auch eine online Community gibt. Das ist für mich das erste Mal, dass ich meine Kleidung im Internet verkaufe und ich liebe es jetzt schon. Unsere Kleidung zu recykeln ist heute wichtiger denn je. Textilmüll ist nach wie vor mit einer der schwerwiegendsten Verschnmutzungen, weshalb isch es so fichtig finde, jedes einzelne Keleidungsstück so lange zu tragen wie möglich.

HIER ROSIERIVER’S STYLE KAUFEN!

App Herunterladen

Lade die App herunter und leg‘ noch heute mit dem Kaufen und Verkaufen auf Zadaa los.

Scanne den QR-Code mit deinem Handy, um die App herunterzuladen.